Nach vielen Jahren, in denen ich in Berufen gearbeitet habe um meinen Lebensunterhalt zu verdienen, begann ich mich in einer Auszeit auf der Suche nach meiner wahren Berufung.

Ich hatte bereits ein Buch veröffentlicht, doch spürte, ich dass es da noch etwas anderes gab, dass in meinem Innersten ruhte und gelebt werden wollte. Schon damals hatte ich Begegnungen mit wunderbaren Menschen, denen ich fast immer in irgendeiner Form behilflich war, geliebt. Deshalb entschloss ich mich für die Ausbildungen zur Mental- (Tepperwein Mentalakademie) und Kausaltrainerin (Kausaltraining), die vor allem auch für meine persönliche Entwicklung eine sehr große Rolle gespielt haben.

Ich lernte die Firma Feeling Vorarlberg und die besondere Wirkung der ätherischen Öle kennen und lieben und absolvierte daraufhin die Ausbildung zur Aromapraktikerin (Aromainfo Graz).

Gleichzeitig entstand mein zweites Buch, mit dem ich das wertvoll Gelernte und die Erfahrung, wie ich dies alles umgesetzt hatte weitergeben wollte. Daraufhin wollten die "Magier des Lichts" von mir geschrieben werden, das zwar als Kinderbuch gedacht war, allerdings vor allem die Erwachsenen erreicht und sie an ihr Inneres Kind erinnert.

Nach einer aufregenden Zeit in Obdach, in der ich im Tourismusbüro und anschließend ehrenamtlich in einem Verein tätig war, zeichnete sich immer mehr ab, dass dadurch wieder mehr Menschen die Möglichkeit hatten mich zu erreichen und ich sie unterstützen durfte. Dadurch hatte in den letzten Jahren besonders intensive bereichernde Begegnungen, die ich nun in den ersten Band meiner Herzensgeschichten verpackt habe. Ich schrieb diese berührenden Geschichten auf, ohne zu wissen was dieses Buch noch für einen tieferen Sinn haben würde.

Vor kurzer Zeit gewann ich bei einem Unternehmensberater ein Gespräch, der mit einigen zielgerichteten Fragen die Bestimmung seines Gegenübers erkennen kann. Ich staunte sehr, dass er nach ein paar Minuten in Worte fassen konnte, was zwischen mir und den Menschen, denen ich immer wieder begegnete geschah. Schon jahrelang hatte ich meine Berufung gelebt, ohne mir dessen bewusst zu sein. Ich hatte zwar schon immer gefühlt, dass etwas ganz Besonderes in diesen Begegnungen geschah, allerdings nicht, dass Menschen sich darin von ihren alten Lasten befreien. Ich bin Alexander sehr dankbar für dieses Gespräch und fühle mich nun wie "ganz" und bei mir "angekommen."